Bad

Bad · 05. Januar 2020
Bei flüssiger Seife ist nicht nur die Plastikverpackung ein Problem, sondern auch das darin oft vorhandene Mikroplastik. In fester Seife ist KEIN Mikroplastik. Auf der Rückseite unserer Kosmetikartikel gibt es in der Regel eine Zutatenliste, die viele, meist unverständliche Zutaten enthält, zumal sie oft nicht einmal auf Deutsch übersetzt sind. Hier eine (unvollständige) Liste, die auf Mikroplastik im Produkt hinweist. Gerne erweitern wir sie, wenn Ihr weitere Namen habt.
Bad · 03. Januar 2020
Wir möchten Euch dazu einladen, feste Seife zu kaufen und zu testen, denn sie nützt nicht nur der Umwelt, indem sie Plastik sparen hilft, sie ist auch gut für den Geldbeutel, denn ein Stück Seife hält wesentlich länger als flüssige Seife zum Hände waschen und Duschgel zum Duschen. Bei flüssiger Seife ist nicht nur die Verpackung aus Plastik, bei fast allen Flüssigseifen und Duschgels ist auch Mikroplastik enthalten. Mikroplastik ist so ziemlich das schlimmste, was wir uns selbst und...

Bad · 20. Oktober 2019
Eine schier unglaublich Menge an Hygieneprodukten verbraucht eine Frau in ihrem Leben. Die meisten davon sind Einwegprodukte wie Slipeinlagen und Tampons. Bei der Verwendung dieser Wegwerf-Menstruationsprodukte kommen Frauen dann knapp vier Jahrzehnte mit problematischen Kunststoffen in Kontakt. Problematische Kunststoffe? Wo sind denn an einer so weichen und angenehmen Binde/Slipeinlage Kunststoffe?
Bad · 12. September 2019
Ein Überblick zu dem Thema „Rasieren mit einem Rasierhobel“. Die einzelnen Themen versehe ich mit Zwischenüberschriften, sodass ihr schauen und lesen könnt, was euch interessiert. Gastbeitrag von Tobias Clever

Bad · 28. Januar 2019
Feste Seife finden die meisten Menschen toll. Sie sieht schön aus, riecht gut und als Deko im Bad eignet sie sich hervorragend. Für die Umwelt ist feste Seife die bessere Wahl - wer Seifenstücke verwendet, spart in der Regel jede Menge Plastik– und Verpackungsmüll ein. Aber soll man sich wirklich die Hände damit waschen? Allein bei dem Gedanken daran läuft es vielen Menschen schon eiskalt den Rücken herunter. Angst vor Bakterien und Viren auf der Seife macht sich breit.