Alltag

Alltag · 13. Juni 2019
Ich hatte letztes Jahr wirklich Glück, als meine Familie eine Woche bei Monte di Grazia in der Ferienwohnung La Casina verbracht hat. Die Gegend war nicht neu und so konnte ich dort einkaufen, wo weniger Plastik verwendet wird. Dieses Glück haben leider nicht alle und es kann ganz schön stressig werden, Geschäfte oder Höfe zu finden, wo man einkaufen kann. Heute hatten wir auf Facebook eine Diskussion zu diesem Thema und ganz ehrlich: Urlaub soll auch Urlaub bleiben. Dann ist es eben...
Alltag · 06. März 2019
Katzenfutter ist so eine Sache ... die Tütchen produzieren eine Menge Müll, Dosen sind voluminös und oft mögen unsere Stubentiger nicht, was da von der Industrie so produziert wird. Deshalb wird bei uns Katzenfutter selber gemacht. Ich bin dann irgendwann dazu übergegangen Geflügelfleisch zu kaufen und das zu kochen, dann habe ich begonnen das Futter entweder einzukochen oder in kleinen Mengen einzufrieren. Roh mögen beide nicht. Rezept/Mengen: Auf 500 g Geflügelfleisch kommen zwei...

Alltag · 04. Januar 2019
Erfolgreich und dauerhaft Plastik zu sparen ist gar nicht so einfach und so ganz ruckzuck schaffen es die meisten auch nicht mit der Umsetzung. Nach ein paar Wochen des Enthusiasmus greifen viele dann doch wieder zurück zu den Produkten in der Plastikverpackung ... hier eine Ausnahme, dort eine Ausnahme und schwupps steigt der Plastikkonsum wieder an. #Plastiksparen ist eine Veränderung, die eine Weile dauert und zwischendurch heißt es durchhalten und sich motivieren. Die beste Motivation...
Alltag · 24. November 2018
Es gibt wenige Karton und Papierverpackungen bei Nudeln und der Preis ist ungleich höher. Doch man kann auch bei konventionellen Nudeln Plastik sparen - der Trick liegt in der Wahl des Nudelformats - ich vergleiche heute mal Pennette mit Spaghetti, indem im die Plastikoberfläche von zwei Packungen vergleiche. 500 g Pennette: Gesamtbreite nach dem Öffnen der Verpackung: 36 cm Höhe: 25 cm Oberfläche bei 500 g: 900 cm² Oberfläche bei 1000 g: 1800 cm² 1000 g Spaghetti: Gesamtbreite nach dem...

Alltag · 22. November 2018
Schnäppchen um jeden Preis, jetzt vor Weihnachten ist das doch wirklich toll, wenn man viel mehr mit demselben Geld kaufen kann … oder war da noch was anderes? Ich denke nur ein paar Jahre zurück, als ich ganz bestimmte Sachen für die Kinder kaufen wollte - schließlich waren das ihre Wünsche - nach zwei Tagen “Wanderung” durch die Innenstadt hatte ich aufgegeben und dann doch online bestellt. In meinem Kleiderschrank hängt noch eine wunderbare Jacke, inzwischen über 17 Jahre alt,...
Alltag · 09. November 2018
Der Link zum Resterechner erreichte uns vor ein paar Tagen von Andrea auf Facebook. Und nun mussten wir das doch gleich einmal ausprobieren... Ich habe einmal ganz wahllos auf verschiedene Sachen geklickt und mir dann angeschaut, was ich mit demselben verschwendeten "Mengen" hätte machen können ... 19,9 Tassen Kaffee hätte ich kochen können. Die Vergleichsmöglichkeiten finde ich ganz gut. Wirklich wegwerfen tun wir nur sehr wenig. Ein paar Tipps, was ich selbst so mache: 1) Die...

Alltag · 20. Oktober 2018
Deko-Kürbisse aus Plastik, Kostüme aus Plastikfasern, in Plastik verpackte Süßigkeiten ... an Halloween wird oftmals ganz tief in die Plastik-Verbrauchskiste gegriffen. Warum wird Halloween denn eigentlich gefeiert? Fragt man die Feiernden, wissen sie meist nichts über die Hintergründe. Das gilt für Italien, wie für Deutschland und wahrscheinlich auch für andere Länder. Ein guter Ausgangspunkt, um mehr Informationen zu finden, ist der Wikipedia-Artikel. Für viele Menschen, für die...
Alltag · 15. Oktober 2018
Oder: Warum feiern wir überhaupt Halloween Halloween kam ursprünglich aus dem katholischen Irland in die Vereinigten Staaten und bezog sich auf den irischen “Abend vor Allerheiligen - All Hallows’ Eve”. Die Verwendung des Kürbisses stammt ebenfalls aus Irland und geht auf einen Bösewicht zurück, der auf der Erde wandeln musste. Um etwas sehen zu können bekam er vom Teufel eine Rübe und eine glühende Kohle. Diese Rübe wandelte sich mit der Zeit zu einem Kürbis. Übrigens gibt es...