Sustainable Development Goals

Für die langfristige Entwicklung der Menschheit ist Nachhaltigkeit der einzige Weg. Die Vereinten Nationen haben daher im September 2015 eine Art weltweiten Gesellschaftsvertrag vorgelegt. Die internationale Staatengemeinschaft hat sich mit den Sustainable Development Goals, kurz SDG (https://unric.org/de/17ziele/sdg-12), auf 17nachhaltige Entwicklungsziele geeinigt. Rechtlich verbindlich sind die Ziele allerdings nicht.

 

Durch mein Engagement zur Aufklärung über die Risiken von Plastik und die Reduktion im Alltag trage ich einen kleinen Anteil dazu bei. 

Im Fokus ist hierbei das Entwicklungsziel 12, nachhaltiger Konsum und Produktion. Und das Entwicklungsziel 13, die Maßnahmen zum Klimaschutz. 

 

Mit meiner Initiative „Plastik sparen“ sehe ich  hier eine gemeinsame gesamtgesellschaftliche Verantwortung und will zum Nachdenken und vor allem zum Mitmachen anregen. Die gesellschaftliche Debatte um Plastikmüll in unserer Natur und vor allem auch in den Weltmeeren zeigt die weitgehende Verantwortungslosigkeit von Wirtschaft und Politik. "Plastik sparen" möchte als Initiative mehr Gehör finden und durch seine Aktivitäten Bevölkerung und Akteure aus Wirtschaft und Gemeinwesen dazu inspirieren und dabei unterstützen, Plastik an der Quelle zur reduzieren.

 

Ich bin optimistisch, dass der Verzicht auf Plastik immer mehr Menschen wichtig ist, auch dir?
Mit meinen Aktivitäten in Social Media und meine Workshops, Ausstellungen und Messen komme ich dem Wunsch vieler Menschen nach, die bewusst und sparsam mit Plastik umgehen möchten und dazu konkrete Informationen und Hilfestellungen benötigen.
Meine konkreten Beratungsangebote findest du hier: https://www.plastiksparen.de/projekte-und-beratung/