Alltag · 18. September 2020
Spaß haben zu Halloween ohne Süßigkeiten? Geht das überhaupt? Macht es den Kindern dann noch genauso viel Spaß? Aber klar. Unsere Ideen sind kreativ, lustig und kommen bei den Kleinen ganz groß an. Uns ist es wichtig, dass nicht Berge von in Plastik verpackten Süßigkeiten in kleine Kinderhände wechseln.
Bad · 17. September 2020
Herbstzeit, die ersten Rosskastanien fallen von den Bäumen. Und wie jedes Jahr freue ich mich, dass ich wieder neues Waschmittel aus Kastanien herstellen kann.

18. August 2020
Eine junge Frau aus der Verwandtschaft hat vor 6 Jahren erzählt, dass sie neuerdings versucht, Plastik aus ihrem Leben zu verbannen. Ich bemühte mich zu der Zeit um eine vegane Lebensweise und beim Essen fiel es mir nicht leicht, obwohl ich Tiere sehr liebe. Seltsamerweise hatte ich bis dahin tatsächlich noch gar kein Problembewusstsein in Bezug auf Plastikmüll. Sie hat mir aber zu Denken gegeben, ich las viel und machte gleich mit. Mein Neffe war gerade geboren worden und ich wollte für...
Bad · 14. August 2020
Eine schier unglaublich Menge an Hygieneprodukten verbraucht eine Frau in ihrem Leben. Die meisten davon sind Einwegprodukte wie Slipeinlagen und Tampons. Bei der Verwendung dieser Wegwerf-Menstruationsprodukte kommen Frauen dann knapp vier Jahrzehnte mit problematischen Kunststoffen in Kontakt. Problematische Kunststoffe? Wo sind denn an einer so weichen und angenehmen Binde/Slipeinlage Kunststoffe?

Alltag · 08. August 2020
Katzenfutter ist so eine Sache ... die Tütchen produzieren eine Menge Müll, Dosen sind voluminös und oft mögen unsere Stubentiger nicht, was da von der Industrie so produziert wird. Deshalb wird bei uns Katzenfutter selber gemacht. Ich bin dann irgendwann dazu übergegangen Geflügelfleisch zu kaufen und das zu kochen, dann habe ich begonnen das Futter entweder einzukochen oder in kleinen Mengen einzufrieren. Roh mögen beide nicht. Rezept/Mengen: Auf 500 g Geflügelfleisch kommen zwei...
Alltag · 31. Juli 2020
Warum sollte man Lebensmittel selber anbauen, wenn man doch eigentlich alles irgendwo kaufen kann? Nun, die Gründe dafür sind sehr vielfältig. Das ist eigentlich Stoff für viele, viele Artikel und wir beginnen einfach einmal mit dem Offensichtlichsten. Diese Website heißt Plastik sparen, dabei geht es darum, Plastik zunächst dort zu vermeiden, wo es wirklich einfach ist und wer mehr will, der macht dann mehr. Gleichzeitig möchten viele von uns, dass die Natur so wenig wie möglich durch...

Essen & Trinken · 08. Juli 2020
Irgendwie praktisch ist das ja schon, wenn Honig, Agavensirup, Zuckerrübensirup und Co. in einer Quetschflasche zu kaufen sind. Einfach und ohne zu kleckern lässt sich damit dosieren. Aber so eine Quetschflasche besteht aus viel Plastik und kann nicht mehrfach verwendet werden. Ganz anders sieht das beim Honig vom Imker aus. Er wird im Glas abgefüllt, das mehrfach benutzt werden kann, wenn man es dem Imker zurückbringt. Auf jeden Fall die nachhaltigere Verpackungsvariante. Auch vegane...
Essen & Trinken · 30. Juni 2020
Richtig runterkühlen mit leckeren und erfrischenden Eistees, Limonaden und Infused-Water-Ideen. Da ist für jeden das richtige dabei. Wir haben unsere Plastiksparer-Community gefragt, "Wie macht ihr euren Eistee oder eure Limonade". Herausgekommen sind viele tolle Rezepte und Ideen, die wir hier mit euch teilen möchten. Aber warum eigentlich Eistee und Limonade selber machen? Eistee und Limonade sind meistens in Plastik-Einweg-Flaschen und sind daran schuld, dass unsere Müllberge ständig...

Alltag · 06. Juni 2020
Irgendwie toll sind die Plastikbehälter von Eis ja schon. Und da man sie ja mitkauft, kann man sie ja weiterbenutzen und braucht nicht extra welche zu kaufen. Eine Art Recyling und ressourcenschonend? Leider ist das keine gute Idee. "Diese Plastikdosen wurden für die Abfüllung von Speiseeis hergestellt und eignen sich nicht zur Aufbewahrung anderer Lebensmittel", sagt Verbraucherschützerin Kerstin Etzenbach-Effers. Die Plastikbehälter enthalten nämlich einige Stoffe, die man nicht im...
Essen & Trinken · 26. Mai 2020
Während früher das Pflücken von Früchten im Garten oder auf dem Feld etwas ganz Normales war, ist es heute etwas Besonderes. Und wie ich finde auch sehr Wichtiges. Selber zu pflücken und auch Kinder daran teilhaben zu lassen, erzeugt mehr Wertschätzung für die Bauern und auch für die Produkte - unsere Lebensmittel. Wie viel Pflege solch ein Erdbeerfeld benötigt, kann man sich nur vorstellen, wenn man einmal dort war. Und auch die Erfahrung, dass es Geduld und Zeit braucht um die...

Mehr anzeigen